TV-Tipp: Zu viel Medizin?

Dienstag, 24. Mai 2016, 09:07 Uhr

Krankt das Schweizer Gesundheitssystem an Überversorgung? Teils schon, sagen Allgemeinmediziner – und haben dazu fünf konkrete Vorschläge, über die „10 vor 10“ berichtet.

Manche Untersuchungen bringen dem Patienten wenig Nutzen. Den grosszügigen Einsatz von Medikamenten zahlt er mit entsprechenden Nebenwirkungen. Darum wollen Schweizer Allgemeinmediziner einige weitverbreitete Praktiken in Diagnose und Behandlung überdenken. Hierzu haben sie fünf Empfehlungen ausgearbeitet, wie man etwa unnötige Medikamente oder Interventionen vermeiden kann. „10 vor 10“ sprach mit Dr. Tobias Tritschler aus der Klinik für Allgemeine Innere Medizin am Inselspital darüber, wie man bereits daran ist, einige Punkte im Alltag umzusetzen.

Sendung "10 vor 10", Dienstag, 24. Mai 2016, 21.50 Uhr, SRF 1